Nach dem Rough Guide To Rock
 
DIE SPICE GIRLS


Die Spice Girls -"würziges Fleisch", ins Leben gerufen durch die Verkaufspolitik der Musikindustrie.

Hintergründe

Seit den 50er-Jahren schon gibt es eine lange und unrühmliche Geschichte des bloßen Kommerzialismus in der Popmusik (®alles nur unter dem Aspekt des Verkaufens betrachten), als nämlich schon Chart-Plazierungen gekauft wurden für Taschen voll mit Geld. The Monkees sind ein klassisches Beispiel für eine von der Industrie gemachten Gruppe, die in ihren eigenen TV-Shows auftraten. In den 70er-Jahren überschwemmten harmlose Boy-Groups wie die Osmonds und die Jackson 5 mit fürchterlichen Produkten die Charts dank überdrehter Cartoons, die bewirkten, daß sie nicht einmal mehr vor der Kamera auftreten mußten. Die Vermarktung der musikalisch Talentlosen durch die Pop-Industrie ging in den 80ern weiter mit Tänzern, Fußballspielern und TV-Komikern, die alle ihre Hits landeten - gemacht von der Pop-Maschinerie. Die unheilige Allianz von Musik und Vermarktung erreichte ihren häßlichen Höhepunkt in den 90er-Jahren, als das fünfköpfige Monster Spice Girls in das leicht zu beeindruckende Bewußtsein der Pop-Kids sprang.

Vergleich und Gegensatz

Obwohl sie als Musikgruppe präsentiert wurden, sind die Spice Girls nichts anderes als eine Ansammlung von "Plastikpuppen" so wie die Teletubbies (® wohl ähnlich den Puppen aus der Sesamstraße), nur daß diese von der BBC gesponserte Konkurrenz der Spice Girls weitaus talentierter, lebendiger und überzeugender ist.

Während es hunderte von Webseiten gibt, die den Spice Girls gewidmet sind, wird es dagegen schwierig, eine über die Teletubbies zu finden...

Während die Spice Girls über einen sehr begrenzten Wortschatz verfügen die bedeutungslose Phrase "Girl Power" ist populäres Geschwätz erscheinen die Unterhaltungen der Teletubbies gebildet und ermutigen Vorschulkinder miteinander sinnvoll umzugehen. Die Teletubbies sind offensichtliche Fans einer sanften Bewußtseinserweiterung ohne Interesse an Gewalt. Sie haben sich so weit entwickelt, daß sie die Vorteile des Teilens und der Zusammenarbeit erkannt haben, wogegen die Spice Girls ein unverzeihlich schlechtes Beispiel gaben, indem sie mit ihrer Stimme Mrs. Thatcher unterstützten.
 
 


Haftungsausschluss-Erklärung

zur Lehrerpage von R.B. BergeltZu "Tips für Lehrer" von R.B. Bergelt